soziologie heute

Fachmagazin für Soziologie

Erving Goffman (1922-1982)

goffmann

Interaktion ist nach Goffman eine „wechselseitige Handlungsbeeinflussung, die Individuen aufeinander ausüben, wenn sie füreinander anwesend sind“. In Interaktionen versucht man, ein gewisses Bild von sich zu vermitteln – im Wissen, dass man beobachtet wird. Goffman schließt daraus, dass alle Menschen prinzipiell immer Theater spielen und sich eine Fassade schaffen.

Advertisements