soziologie heute

Fachmagazin für Soziologie

soziologie heute Aprilausgabe 2016

Werte Leserin, werter Leser,

Ernst Gehmacher widmet sich dem Thema Ungleichheit. Ungleichheit wird zum sozialen Sprengstoff, wenn sie als ungerecht empfunden wird. Doch welcher Maßstab wird dafür angewandt?

Das Bild, das die gegenwärtige Weltlage vermittelt, ist verheerend: die Welt im Chaos – ein oft gehörtes Stichwort.Menschen fliehen vor politischer Verfolgung, sozialer Diskriminierung und vor allem vor drohender und akuter Armut – nicht immer, aber meist aufgrund der Folgen fehlgeleiteter Entwicklungspolitik vor Ort und von Seiten der Industrieländer, aber auch von internationalen Organisationen. Dieter Senghaas stellt die Frage nach historisch und aktuellen Erkenntnissen über erfolgreiche Entwicklungswege.

An der Universität Hildesheim beschäftigt sich Stefan Krankenhagen mit der Populären Kultur und untersucht das, was Massen unterhält und Vergnügen schafft. Mit seinen Studierenden blickt er auf die Kulturgeschichte und hinterfragt neue Formen der temporären Mehrheitsbildung.

Gerade in Zeiten des fortlaufenden gesellschaftlichen Wandels hat eine pragmatische Soziologie einiges an nützlichem Potenzial zu bieten. Hochschulabsolvent/innen haben zwar soziologisches Wissen, müssen aber die nützliche Seite der Soziologie weitgehend selbst in außerschulischen Kontexten entdecken. Guido Tolksdorf geht in seinem Beitrag diesem Phänomen nach und bietet Lösungen an.

Literatursoziologisches zur ganzdeutschen Krimilandschaft Mitte der Zehnerjahre verspricht auch dieses Mal der Artikel von Richard Albrecht über „Eifel-Blues und die Folgen“.

Hannes Mittermaier widmet sich dem großen Ästhetiker Friedrich Theodor Vischer und geht der Frage nach, warum dessen Werk einst von großer Bedeutung war, dann jedoch weitgehend vergessen wurde und gerade jetzt wieder eine Renaissance erlebt.

All dies ist allerdings nur ein kleiner Vorgeschmack auf die vorliegende soziologie heute-Ausgabe. Mit soziologie heute sind unsere Leserinnen und Leser am Puls der Zeit. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Soziologie – egal, ob am Schreibtisch, in der Bahn, im Flugzeug oder auf der bequemen Couch.

Die Redaktion wünscht Ihnen spannende und interessante Lesestunden.

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s