soziologie heute

Fachmagazin für Soziologie

Archiv für Klasse

Sozialismus

Hierunter versteht man den Versuch, die Konkurrenz im Kapitalismus durch soziale Kooperation, welche die Bedürfnisse der Gesamtgesellschaft über  die Profitinteressen einer reichen Klasse stellt,  zu ersetzen. In der Vergangenheit beschritt man den Weg zum Sozialismus zumeist durch die Vergesellschaftung der Produktionsmittel oder deren Kontrolle durch die Gesamtgesellschaft.

Kommunismus

Nach Karl Marx ist der Kommunismus das Stadium der wahren klassenlosen Gesellschaft, welche der totalitären Kontrolle durch den Staat nicht mehr bedarf.

Pierre Bourdieu (1930-2002)

pierre_bourdieu-copy

Bourdieu entwickelt seine Theoriebegriffe unter Einbeziehung der Erfahrungen von Individuen. Die Leitbegriffe wie Habitus, sozialer Raum, soziales Feld, Kapital und Klasse entwickelt er weiter zu einer empirischen soziologischen Theorie, welche als „Theorie der Praxis“ bezeichnet wird. In „Die feinen Unterschiede“ prägt er den Begriff Distinktionsgewinn für die Durchsetzung eines neuen vorherrschenden Geschmacks und Lebensstils als Mittel im Kampf um gesellschaftliche Positionen.

%d Bloggern gefällt das: